Finanzcentrum Gruppe - Ihr unabhängiger Versicherungsmakler in Kiel

Finanzcentrum Gruppe

Ihr unabhängiger Finanzberater in der Kieler Innenstadt

Home

Herzlich willkommen beim Finanzcentrum...!

Nachdem wir 15 Jahre im Gewerbegebiet Melsdorf ansässig waren, war zum 01.04.2015 nun mal eine Büroveränderung nötig. Sie finden uns neuerdings im 5. Stock des Sophienblattes 92-94 in 24114 Kiel, denn wir sind von hier aus sehr gut angebunden und für unsere Kunden gut erreichbar. Wir sind als Finanz- und Ver­sicherungs­makler im Auftrag für unsere Kunden tätig und haben somit den absoluten Kundennutzen im Auge.

Für diese sind wir immer auf der Suche nach Versicherern, die hohe Rabatte weitergeben.

Unser Versprechen an SIE lautet:

Wir garantieren eine Mindestersparnis von 10% pro Jahr auf all Ihre privaten Sach- Haft­pflicht-, Unfall-, Rechtsschutz und Kfz- Versicherungen zu realisieren.

Neben diesen Ersparnissen im Versicherungsbereich haben wir auch immer die Zinsen bei Ihren Darlehen im Blick. Auch hier können Sie sich als unser Kunden immer sicher sein, das beste Preis- Leistungsverhältnis im Bereich der Privatkredite aber auch gerade bei Hypothekendarlehen zu erhalten. Es gibt mittlerweile viele Banken, über die man sich die heutigen Zinsen (mit einem kleinen Aufschlag) für in den nächsten 5 Jahren ablaufende Darlehen sichern kann! Testen Sie uns!!!

Da uns bei der Finanzierungsberatung immer wieder viele Kunden gefragt haben, welches Bauunternehmen wir empfehlen würden, haben wir auch hier den Markt gescannt und ein Topunternehmen gefunden, der Ihren Haustraum realsiert. Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist seit über 80 Jahren als Massivhausanbieter bekannt und beliebt. Sogar so beliebt, dass HvH mittlerweile über 43.000 Häuser gebaut hat und es wohl kein weiteren Anbieter im Markt gibt, der mehr Erfahrung hat. Auch das Preisniveau ist hier sehr Kundenfreundlich! Ich als Inhaber des Finanzcentrum`s habe selbst mit diesem Unternehmen gebaut und kann sagen, dass alles wunderbar geklappt hat.

Also, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Mit freundlichen Grüssen

Sven Petersen  (Inhaber)


Finanz- und Versicherungs-News

Cyber Kriminalität: Das kann jeden treffen

Cyber Kriminalität: Das kann jeden treffen
Dieser Adventskalender hatte es in sich: Im Dezember 2018 stellte ein Unbekannter Tag für Tag brisante persönliche Informationen über Politiker und andere Prominente auf Twitter ein. Interessierte Nutzer konnten die Inhalte als Päckchen herunterladen und auf dem eigenen Rechner „entpacken“. Die Päckchen enthielten Listen mit Handynummern und Privatadressen, persönliche Adressverzeichnisse und E-Mail-Listen, private Facebook-Chats, Aus... [ mehr ]

Für Ihr schönstes Lächeln: Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung

Für Ihr schönstes Lächeln: Zahnzusatzversicherung
Wer gesetzlich krankenversichert ist, muss fast immer einen Teil der Kosten für Zahnersatz aus eigener Tasche bezahlen. Seit 2005 berechnen die Krankenkassen ihren Zuschuss nach einem Zuschusssystem. Das orientiert sich nicht an den tatsächlichen Kosten, sondern am Befund. Für jeden Befund legen Experten einmal im Jahr fest, was als Regelversorgung gilt. Diese muss laut Sozialgesetzbuch „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich“ sei... [ mehr ]

Mopedkennzeichen: Alles auf grün

Mopedkennzeichen: Alles auf grün
Am 1. März ist es soweit: Mopedfahrer brauchen jetzt ein neues Kenn­zeichen. In diesem Jahr stehen alle Zeichen auf grün, denn die Farben Schwarz, Blau und Grün wechseln jährlich. Das Versicherungskennzeichen ist gleichzeitig der Versicherungsnachweis. Für Halter eines Kleinkraftrades ist eine Haft­pflichtversicherung im öffentlichen Straßenverkehr vorgeschrieben. Die sichert alle Per­sonen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die das Moped oder der Rol... [ mehr ]

Gut, aber nicht genug: Verbesserungen bei der gesetzlichen Rente

Gut, aber nicht genug: Verbesserungen bei der gesetzlichen Rente
Es ist ein Wortungetüm: das Rentenversicherungs-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz. Es tritt 2019 in Kraft. Darum geht es:Das allgemeine Verhältnis zwischen Renten und Arbeitseinkommen soll bis 2025 nicht unter 48 Prozent sinken und der Beitragssatz – heute 18,6 Prozent – bis dahin nicht über 20 Prozent steigen. Erziehungszeiten für vor 1992 geborene Kinder werden besser angerechnet, und bei Geringverdienern steigt die... [ mehr ]
 
Schließen
loading

Video wird geladen...